Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Dresden
 


Autor Mitteilung
Kai_2
Senior-Mitglied

Beiträge: 288


 

Gesendet: 10:22 - 01.02.2004

es ist zwar keine wahre augenweide, aber heutzutage muss man ja schon mit dem minimum zufrieden sein...

es ist auf jedenfall gelungen - wenn man anderes parkhäuser zum vergleich heranzieht
Oliver
Senior-Mitglied

Beiträge: 491


 

Gesendet: 16:58 - 01.02.2004

Vor kurzem habe ich zum ersten Mal
die Dresdner Altstadt und die Neustadt
angeschaut.
Rund um die Frauenkirche sieht es echt
traurig aus. Da fragt man sich,
was in all den Jahrzehnten nach dem
Krieg in Dresden gemacht wurde.
Hat man 40 Jahre geschlafen ? Ruinen,
fast überall nur Ruinen. Wie 1945.

Und dann überall diese Plattenbauten.
Man, wie kann man nur die ganze
Stadt damit pflastern ! Einfach
schrecklich.

Ein Glück, dass die Kommunisten
wenigstens ein paar Bauwerke vom
alten Dresden belassen haben. Sonst
wäre Dresden heute nur noch eine
Plattenbauansammlung.
mark!
Stammgast

Beiträge: 65


 

Gesendet: 17:19 - 01.02.2004

hi oliver,

der eigentliche witz an der sache ist ja, dass es 1948 sogar noch besser aussah als heute...
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 21:33 - 01.02.2004

@oliver
Ich war bei unserem Dresden-Forum-Treffen auch schockiert. Hier die absolute Schönheit, daneben grottenhässliche Fleckchen. Die Rekonstruktion des Neumarkts ist so bitter nötig!!

Dresden-Neustadt ist aber genial, da haben sich die DDR-Stadtplaner nicht so ausgetobt. Warst Du da auch?


@mark!
Und da gab es noch ein geniales Viertel. Wir haben uns dort am Elbufer mit Stefan Hertzig getroffen. Ich hab nur den Namen vergessen... Weisst Du ihn zufällig noch?
Grüße
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 12:23 - 02.02.2004

Warten auf die Busmann-Kapelle
Gedenkstätte für Sophienkirche interessiert auch junge Menschen
Von Marcus Krämer

Die Gesellschaft zur Förderung einer Gedenkstätte für die Sophienkirche rechnet nicht damit, dass die Rekonstruktion der Busmann-Kapelle in diesem Jahr beginnen kann. „Wir hoffen, dass es 2005 oder 2006 so weit sein wird“, sagte die Vorsitzende Hilde Herrmann am Rande der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft gegenüber der SZ.

Ein zehn Meter breites und 25Meter langes Grundstück zwischen dem Bürohaus Am Zwinger und dem Fresswürfel ist bereits seit über zwei Jahren für die Gedenkstätte reserviert. Doch die Stadt will ihre Erlaubnis erst dann geben, wenn der Fresswürfel abgerissen ist und der Rohbau des geplanten Wilsdruffer Kubus steht.

Im vergangenen Jahr sammelte die Gesellschaft über 6 000 Euro Spenden, darunter 1 000 Euro von der Stadtsparkasse Dresden und 1 000 Euro von der Weimarer Stiftung zur Förderung traditioneller Bauhandwerkskunst. Das Vermögen der 61 Mitglieder starken Gesellschaft beträgt jetzt 25 600 Euro. Für die geplante Gedenkstätte werden mindestens 1,5 Millionen Euro gebraucht. In diesem Jahr will die Gesellschaft beratschlagen, wie die Inhalte der Gedenkstätte gestaltet werden sollen. Der Entwurf eines Architektenbüros liegt vor. Geplant ist eine moderne Rekonstruktion des Busmannbaus, der im Mittelalter als Kapelle an die Sophienkirche angebaut worden war. Mit Hilfe von geborgenen Steinen sollen Teile der Wände und Gewölbe unter einem Glasdach nachgebaut werden. Daneben sollen fünf Pfeiler der Sophienkirche wieder errichtet werden. Überdies möchte die Vorsitzende Hilde Herrmann die Erinnerung an die Sophienkirche verstärken. Dabei will sie vor allem junge Leute ansprechen. Die Ruine der 1945 ausgebombten Kirche war 1963 auf Wunsch der DDR-Führung abgerissen worden. Auf der Jahreshauptversammlung präsentierten Gymnasiasten ihre Jahresarbeiten zum Thema Sophienkirche.


Unglaublich! Moderne Rekonstruktion. Perverse Wortschöpfung, die sich inhaltlich eigentlich ausschließt, so wie bittersüß.
€ 25.000,-- von € 1,5 Mio. Das Ding kommt nie! Wir wissen auch warum! Keiner spendet für eine "moderne Rekonstruktion"! Aber die Alte ist halt stur und die Stadt will Kuben!


@Jürgen

Das war Loschwitz. War wirklich ein schöner Tag!
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 16:09 - 02.02.2004

@philipp
Danke, jetzt ich erinnere mich wieder. Der ganze Vormittag hatte was von Italien...
mark!
Stammgast

Beiträge: 65


 

Gesendet: 16:18 - 02.02.2004

hallo juergen,

viele gruesse aus zuerich!!

Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 16:20 - 02.02.2004

@mark!
Hi, wird Zeit, dass wir mal wieder ein Forum-Treffen einläuten, oder?
Muss jetzt leider wieder "buckeln"...Grüße
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 16:29 - 02.02.2004

à propos Kuben!

Das erinnert mich an meine Star Trek Zeit, als die Borg in ihren Kuben die Föderation bedrohten. "Wir sind die Borg, Widerstand ist zwecklos! Sie werden assimiliert werden!"
Daß Architekten auf (Borg-)Kuben stehen, ist erschütternd. Mein Gott, wie viele mögen schon assimiliert worden sein, und es werden immer mehr. Es gilt, standhaft zu bleiben, und sich nicht assimilieren zu lassen. Am besten den Architekturvorlesungen fern bleiben!
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 18:30 - 02.02.2004

Modernisten sind wie Borg ! Klasse Vergleich !

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

- Dresden -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Dresden
 



Version 3.1 | Load: 0.007689 | S: 1_2