Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Der Belle-Alliance-Platz in Berlin
 


Autor Mitteilung
Zeitlose Schönheit
Stammgast

Beiträge: 54


 

Gesendet: 21:52 - 14.11.2003

Dankeschön Jürgen. In Zukunft werde ich darauf achten oblgeich ich mir denken kann, dass er bereits glaubt einer Gruppe aufgesessen zu haben .
Zeitlose Schönheit
Stammgast

Beiträge: 54


 

Gesendet: 22:01 - 14.11.2003

Jürgen: "Hobbyfreaks" war nicht böse gemeint. Bloß war ich interessiert daran zu wissen ob es hier Menschen gibt welche aufgrund ihres Berufes die Möglichkeit haben mehr zu tun als nur E-Mails zu schreiben.

Dankeschön für deine Antwort . Diese Berufssparten hören sich wirklich gut an .
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 22:12 - 14.11.2003

@ zeitlose schönheit

"... hören sich gut an."
Ja, stimmt, man könnte aber auch sagen, es ist ein verdammtes Glück, das wir uns alle hier - ausgerechnet in der breitgefächerten Mischung - getroffen haben... machen wir also was draus, würde ich sagen!

In diesem Sinne,

Grüße
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 23:18 - 14.11.2003

WOW! sehr gut, Kai. Deines ist auch gut, zeitlose. Übrigens: ihr müsst nich SOFORT schreiben - ich bin ja kein modernisticher Diktator!

Ihr müsst auf nicht so VIEL schreiben! hauptsache, ein paar leute melden sich zu wort - muss ja kein roman sein.

übrigens, was noch besser wäre: wenn nicht alle auf einmal schreiben. ich hab meine mail noch nicht abgeschickt, weil ich heut dachte: wenn ich sie jetzt schicke, kriegt er sie montag morgen - da ist jeder mies gelaunt.also was auch noch gut wäre: wenn nicht alle mails auf einmal eintrudeln. ich schick meine so ab, dass sie dienstag da ist.

auf jeden fall super, dass ihr mitmacht! ich garantiere euch: das macht was aus! wir werden sehen!
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 23:22 - 14.11.2003

ach so, noch was ganz wichtiges:

Falls ihr eure mails noch nicht abgeschickt habt: Was ganz wichtig ist , man sollte unbedingt gegen das chipperfield projekt auf der museumsinsel gleich mitprotestieren! ich habe das getan, siehe mein schreiben. wäre gut wenn das erwähnrt wird, denn wenn das ding gebaut wird - und nach derzeitigem stand wird es das - dann ist die museumsinsel zerstört.

auf jeden fall danke erst mal, auch an die , die es später tun werden, ihr seid super ! danke !!

(jürgen, lass dir ruhig zeit, ist sogar eher besser: denn deine beiträge sind auch immer vedammt gut, finde ich, du schreibst fast so gut wie ich! ..... und das wäre grade gut, wenn stimmann zustimmung bekommt, auch in einer woche oder so, oder auch in zwei. damit nicht alle mails auf einmal dort eintrudeln)

Stimmann - der STIMM-t, MANN!


(lest noch mal sein interview, der ist doch echt SUPER !!!)
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 23:34 - 14.11.2003

PS
aber noch mein Tip: Wenn ihr offizielle Briefe schreibt, ihr sollte Worte wie "Scheiße" und "Schwachsinn" etc sehr vorsichig einsetzen.....ersetzt das lieber durch vokabeln und formulierungen wie "ich bin entstetzt" oder "es ist tragisch", oder "der verlust ganzer in jahrhunderten gewachsener städte und architektonsichen ensembles", und , eine meiner lieblingsformulierungen: "....durch die Ideologie der Moderne gewollt und mit voller Absicht zerstört...", etc.!

ändert eure mails aber jetzt nicht mehr um! ihr habt genug arbeit damit gehabt, und ich danke euch dafür! und unsere städte haben es nötig! übrigens: je öfter ihr so was macht, desto mehr werdet ihr das gefühl haben, SELBST etwas tun zu können!

"ach, das schreiben nützt ja nichts".
stimmt nicht. unterschätzt die macht des wortes, und die macht der öffentlichmachung nicht: nichts scheuen politiker mehr, als in der öffentlichkeit in einem schlechten licht zu stehen. auch DIE sind nur menschen - je mehr sie kritisisert bzw gelobt werden, das hat sschon seinen effekt auf deren denken und handeln.

ich hatte vor vielen jahren für amnesty international briefe geschrieben, an Regierungen und Minister in der ganzen welt (die setzen sich für unschuldig inhaftierte ein).

wir bekamen dadurch tatsächlich leute FREI. ich habe die erfahrung gemacht, dass es hilft. und deswegen tue ichs auch hier. Was eine Regierung einschüchtert, dagegen sollen
Stadträte kleiner deutscher Provinzstädte immun sein....?
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 16:17 - 16.11.2003

PS
ich hoffe, es beteiligen sich daher noch einige andere an den konkreten Projekten:

1)Lob für das Klosterviertel

2)Anregung Belle Alliance Platz (dringender Hinweis darauf, wie tot und leblos und kalt der Platz heute ist

3)Protest gegen Zerstörung der Museumsinsel


Hier der Entwurf für 3) :




[Link zum eingefügten Bild]

Dazu heisst es auf www.museumsinsel.de selber:

"Ein Schandfleck weniger auf der Museumsinsel
Das zumindest verspricht Kunstsammler Heiner Bastian, der an der Ecke Kupfergraben/Hinter dem Gießhaus ein Ausstellungshaus auf einer der wüstesten, von Krieg und Verwahrlosung gezeichneten Brache errichten will. "

Ein Schandfleck WENIGER ? Ich sage - einer mehr.
Jürgen
Senior-Mitglied

Beiträge: 370


 

Gesendet: 16:21 - 16.11.2003

@alle
Schön, dass ihr das genauso seht. Ich dachte schon, ich wäre hier der einzige, der solche Briefe als kontraproduktiv einstuft. Die Form ist einfach nicht adäquat. Da muss vom Niveau her schon noch einiges nachgelegt werden... Sorry, das Engagement ist prinzipiell richtig, aber man hat es hier nicht mit irgendwelchen Metzgern von nebenan zu tun, die eine Leberkäsesemmel zu teuer verkauft haben, sondern mit Menschen, die vielleicht vor 25 Jahren ihren Dr. in Kunstgeschichte gemacht haben, aber trotzdem recht Extreme Positionen vertreten (Bildung schützt ja bekanntlich nicht vor Dummheit...)

Deswegen muss da neben einem Mindestmaß an Form auch die Beziehung zu einem konkreten Projekt o. ä. hergestellt sein (wie Peter erwähnt hat)...
Desweiteren: RECHTSCHREIBFEHLER, Leute!! Ist es so schwer, mal einen Duden zur Hand zu nehmen??

Aber ansonsten: Engagement ist wichtig, nur etwas weniger unausgegorene Schnellschüsse bitte...
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 16:25 - 16.11.2003

Chipperfield selber:

(Quelle www.luise-berlin.de)

"Als sein Credo bezeichnet Chipperfield die Wiederherstellung des Originalgebäudes ohne oberflächliche, banale Rekonstruktion sowie die Einführung neuer Elemente, »die in feinfühliger Weise auf das bestehende Bauwerk abgestimmt sind und neue Klarheit und Ordnung schaffen«.

Ohne Kommentar.

"Durch die Wiederherstellung der Form des Gebäudes und seine Verbindung zu den Erdgeschoßarkaden im Osten werde die Museumsinsel in ihrem ursprünglichen Zustand wieder aufgebaut."

Wie bitte? Im "ursprünglichen Zustand"?

"Er wolle die äußere Hülle von Stülers Museum »nach dem Originalplan« vervollständigen und das völlig zerstörte Treppenhaus in seinen Grundstrukturen wiederherstellen, jedoch durch zwei neue Zugänge besser erschließen"

Nach dem "Originalplan"?

Hört man diese Worte, könnte man meinen, es handelt sich um die Rekonstruktion eines wunderschönen klassischen Gebäudes. Ihr habt den Entwurf aber oben gesehen, oder?

Er soll auf ein denkmalgeschütztes, "UNSESCO Welterbe der Menscheheit" geschütztes Ensemble. Eines der wenigen, die wir noch haben.
PeterBerlin
Bronzenes Premium-Mitglied

Beiträge: 584


 

Gesendet: 16:34 - 16.11.2003

nochmal: Wer etwas schreiben möchte an Bausenator Dr. Hans Stimmmann - wenige Zeilen reichen:

1)Lob für das Klosterviertel

2)Anregung Belle Alliance Platz (dringender Hinweis darauf, wie tot und leblos und kalt der Platz heute ist

3)Protest gegen Zerstörung der Museumsinsel

Vielleicht sollten sich ganz einfach alle, die nicht wissen was oder wie sie etwas schreiben wollen, die zahlreichen Interviews durchlesen, die besten: Kraemer (Präsident der Architekten, der "schöne Städte" fordert), Kollhoff (der auch von "Zerstörung der Städte" spricht), Bruno Ganser ("die Menschen haben gelernt, wegzusehen"), Bausenator Dr. Hans Stimmann selber, und viele andere.

Stimmann sagt unter anderem, er könne die Feullietonisten nicht Ernst nehmen, die "Modern" loben und fordern: Denn die würden sich mit Händen und Füßen dagegen wehren, müssten sie selber darin wohnen....

Ich finde das einfach GENIAL. Der Mann ist fortschrittlich, und MUSS unsere Unterstützung bekommen. Dass er die hat, reicht nicht - er muss es auch von uns ERFAHREN.

Also bitte, nicht über SChwarzweissbilder unserer zerstörten Städte jammern - sondern etwas dafür tun, dass sie wieder farbig und real werden. Dieser Mann ist eine CHANCE.

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7

- Der Belle-Alliance-Platz in Berlin -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Der Belle-Alliance-Platz in Berlin
 



Version 3.1 | Load: 0.003918 | S: 1_2