GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Aus für die Maus?
 


Autor Mitteilung
Esurb
Boardkönig

Beiträge: 1519


Gesendet: 21:16 - 29.05.2008


Aus für die Maus?> Hier <

Erste Blicke auf Vista-Nachfolger Windows 7


Gruß Esurb

.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 01:12 - 30.05.2008

Wenn man so kurzsichtig ist, dass man gerne mit der Nase direkt vor dem Schirm sitzt, mag es ja nützlich sein.
Ich bevorzuge einen grossen Bildschirm und etwas mehr Abstand als die Arme reichen.
Wie schon im Artikel steht, die Idee ist nicht neu, aber kaum attraktiv.

Ich persönlich würde mich an dem orientieren was Nintendo mit der Wii begonnen hat, völlig freihändige Kontrolle.
Müsste natürlich noch um einiges genauer werden, so weit ist die Technik noch nicht, aber ich denke, das wird die Zukunft sein.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 08:03 - 30.05.2008

...Aber eine Zukunft, die für mich noch recht weit entfernt ist.
Für viele Dinge, z.B. Bildbearbeitung, braucht man eine sehr genaue Positionierung der Markierungen.
Und ständig auf dem Bildschirm herumzudrücken, würde mir garantiert nicht gefallen; wie soll da jemand flüssig Texte schreiben können?

Und wenn ich mir vorstelle, dass z.B. in einem Büro alle Mitarbeiter wie beim Wii wild herumgestikulieren - naja, das ist sicher Geschmacksache

Ich liebe meine Maus!!! [Link zum eingefügten Bild]

Nubira
My PC
Boardmeister

Beiträge: 898


 

Gesendet: 00:10 - 01.06.2008

uff dann wäre das am PC sitzen ja richtig anstrengend wenn man da die ganze zeit rumfuchteln müsste. Und man hätte dauernd einen verschmierten Bildschirm
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 01:09 - 01.06.2008

Es ist den Entwicklern schon lange klar, dass es an der Zeit für was Neues wäre, die richtigen Ideen dazu gibt es auch schon lange, nur ist dies eine Sache, wo die Technik noch um Jahrzehnte hinterher hinkt.

Früher mal war die Maus eine tolle Sache, weil es nichts Besseres gab und man mit halbwegs präziser Kontrolle und 2 oder 3 Tasten so ziemlich alles machen konnte, was der PC bot.
Heute haben Programme wie Office so viele Funktionen, da ist es egal ob eine Maus 2 oder 20 Buttons hat, egal wie präzise man sie steuern kann, es ist umständlich, weil man etwa ein Dutzend Klicks braucht und dann auch noch von der Maus weg an der Tastatur was eintippen muss, bis man eine Datei am gewünschten Ort unter dem gewünschten Namen gespeichert hat.
Da muss einfach etwas Besseres her, schneller und einfacher.

Sprachsteuerung heisst das Zauberwort, ist aber bis jetzt mehr ein Traum.
Die ersten Versuche mit Sprachsteuerung gab es schon Anfang der 90er, sind aber kläglich an mangelhafter Erkennungsrate gescheitert.
Bis heute gibt es keine wirklich funktionierende Spracherkennung, höchstens Mini-Ausgaben, wie am Auto, wo es gerade mal ein halbes Dutzend Befehle gibt, die das Auto voneinander unterscheiden muss.
Am PC, wo ein Programm jedes beliebige Wort in jeder beliebigen Sprache, in jedem beliebigen Dialekt, jedem beliebigen Tonfall und jeder noch so eigenartigen Aussprache erkennen soll, wird die Entwicklung einer solchen Software zu einem Mammut-Projekt, was nicht nur zig1000 Programmierer und Sprachexperten erfordert, sondern am Ende weit über die Rechenkapazität eines PC´s hinaus gehen würde.
Heute schaffen es selbst die besten Programme nicht einmal eine einzige Sprache von einer einzigen Person fehlerfrei zu erkennen, selbst dann nicht, wenn diese Person dem PC jedes einzelne Wort was später verwendet wird mehrmals vorspricht, es gibt einfach zu viele ähnliche Worte und die Aussprache ändert sich mit der Tagesform und Laune des Users.
Bis wir mit dem Finger irgendwohin zeigen können und sagen: "Mach mal das Ding da grösser", das liegt in grauer Zukunft.

Trotzdem ist den Entwicklern heute schon klar, dass es Unmengen von Usern gibt, vor allem die, die mit dem PC arbeiten, die sehr gerne etwas Besseres hätten als eine umständliche Maus-Kontrolle.

Weil es aber auf absehbare Zeit nichts Besseres geben wird, entwickelt man halt irgendwas, dank riesiger Nachfrage und null Angebot verkauft sich in dieser Richtung heutzutage so ziemlich alles wie warme Semmeln, was entfernt so aussieht, als ob es besser sein könnte.

Seiten mit Postings: 1

- Aus für die Maus? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Aus für die Maus?
 



Version 3.1 | Load: 0.002822 | S: 1_2