GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› PC-Kauf
 


Autor Mitteilung
D.Kaiser
registriert

Beiträge: 7


Gesendet: 16:04 - 27.05.2006

Hallo Freunde
Habe gerade den Artikel über den Kauf eines Optimalen PC"s gelesen.Sehr aufschlussreich.Meine Frage:Wie sieht es denn mit dem Kauf eines PC"s bei Dell aus?Hat da schon jemand seine Erfahrung gemacht?
Danke kaikaisi
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 18:17 - 27.05.2006

Persönlich habe ich keine Erfahrung mit DELL, aber vom Hören und Lesen weiß ich, dass DELL gute bis sehr gute Computer produziert und auch im Preisleistungsverhältnis einer der besten Computeranbieter ist. Der Haken bei DELL ist, dass der Computer, wenn er einmal Probleme macht nur bei DELL kostenlos repariert wird. Und der Kauf von Zusatzteilen, z.B. vom zusätzlichen Arbeitsspeicher ist ebenfalls nur bei DELL möglich.
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 18:47 - 27.05.2006

Ich denke mir, wenn man sich "nur" einen Rechner kaufen, anschliessen und benutzen will, fährt man mit DELL relativ gut.

Wie PCfreak schon sagt, ist das Problem, dass eventuelle Reparaturen nur bei DELL selbst stattfinden können, zumindest kostenlos.

Auch finde ich die Versandkosten von 75 EURO für ein Weltunternehem recht unangemessen. Für 75 Euro erwarte ich einen Fahrradkurier, der mir den Rechner auch gleich noch anschliesst, und all meine Programme konfiguriert !
Aber nicht ein Post- oder Speditionspaket !

Wie gesagt, wenn man nur "einfache" Sachen mit seinem Rechner machen will, ist man eventuell mit DELL gut beraten.

Wenn man jedoch gern mal ein aktuelles Spiel spielen will, stösst man (wenn man nicht gerade das teuerste dort kauft) wahrscheinlich schnell an seine Grenzen bzw. die des Rechners.

Das Nachrüsten einer Grafikkarte ist wie bereits erwähnt meist nur mit Original-DELL-Hardware möglich, die man auch nur dort bestellen und welche dann, wenn ich mich nicht irre, auch wieder mit den 75 Euro Versand zu Buche schlagen.
(Sollte ich mich irren, bitte ich um Korrektur ! DANKE)

Auch ist hinreichend bekannt, dass sich einige Werkstätten sich sehr gern weigern, Reparaturen an DELL-Geräten durchzuführen, da damit irgendwelche, mir unbekannten, Garantie-Klauseln verbunden sind.

Es bleibt einem dann nur, den Rechner zu DELL einzuschicken, was erstens lange dauert und die Rücksendung auch wiederum diskrete 75 EURO kostet...

Also hinstellen und benutzen ist o.k., aber aufrüsten ist dann schon schwieriger...

Für mich persönlich absolut nix, da ich meinem Rechner zwischen durch gern mal auf die Sprünge helfen will, aber die Entscheidung liegt bei jedem selbst, daher möchjte ich hier auch keine Empfehlungen aussprechen oder von Etwas abraten, sondern lediglich meine persönliche Meinung gesagt haben...

LG, Magneto
Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 19:49 - 27.05.2006

dell ist für mich ein echter "firmenausrüster" und für den privateinkauf im detail zu teuer.

was alles zu sagen ist, haben meine vorredner ja schon gesagt.

ich würde wenn es schon ein komplettrechner sein soll, eher zu atelco raten. preis/leistung (konfigurator) ist wirklich gut.

dell= nö
shark-bay
Boardkaiser

Beiträge: 2350


 

Gesendet: 21:32 - 27.05.2006

jo, schließe mich an.

Kommt auf jeden selbst an, wenn man sich nen PC nicht selbst zusammen bauen kann oder nacher nicht selbst nachrüsten kann/will dann kann man schon mal zu Dell greifen, sofern man nur Office usw machen will. Oder genug geld hat um sich nen XPS zu kaufen.

gruß

shark

Seiten mit Postings: 1

- PC-Kauf -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› PC-Kauf
 



Version 3.1 | Load: 0.003860 | S: 1_2