GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Benutzerkonten FAT 32
 


Autor Mitteilung
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


Gesendet: 17:42 - 15.03.2006


Hallo, Ihr Lieben,
habe mir mal den "WORKSHOP Benutzerkonten" durchgelesen. Am Ende steht, dass dies aber nur für NTFS gilt. Wie kommt es dann, dass ich bei mir unterschiedliche Konten habe, trotzdem ich mit FAT32 arbeite ?
Oder habe ich mal wieder etwas falsch verstanden ?
Weiterhin : Habe zwar schon viel über die Umstellung auf NTFS gelesen, aber auch genau so viele Meinungen. Bringt das etwas ?

Gruß Martin

coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 19:21 - 15.03.2006

Vll. hilft Dir das weiter:
http://www.nickles.de/c/s/4-0008-235-1.htm

martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 20:39 - 15.03.2006


Danke, werde ich mal durcharbeiten !

Gruß Martin
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 15:15 - 16.03.2006


Obwohl ich Vieles (in dem Artikel) nicht begriffen habe, glaube ich, dass es wohl besser ist, bei FAT32 zu bleiben.

Gruß Martin
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 16:21 - 17.03.2006

Martin, bei
http://de.wikipedia.org/wiki/NTFS sind auch noch mal Vor.-und Nachteile der beiden Dateisysteme beschrieben.

Gotti
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 17:52 - 17.03.2006

Gotti,
bei Wikipedia hatte ich nicht damit gerechnet, obwohl ich dort sehr häufig nachsehe.
Viel schlauer bin ich aber trotzdem nicht, das ist alles noch etwas zu hoch für mich.
Was benutzt Ihr denn für ein System ?

Gruß Martin
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 18:03 - 17.03.2006

Ich benutze NTFS. Ist sicherer (Zugriffschutz, Verschlüsselung) und der Nachteil der Geschwindigkeit wird durch schnelle Rechner wieder ausgeglichen. Im Hinblick auf immer größer werdende Festplatten gibt es meiner Meinung gar keine Alternative...
MfG Carsten
Die sicherste Variante ist wohl, wenn Du zwei Betriebssysteme auf dem Rechner hast - also z.B. XP und Linux. Da kannst Du im Falle eines Falles per Linux die XP-Daten retten
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 18:28 - 17.03.2006

martin 8 schreibt:
Zitat:
Was benutzt Ihr denn für ein System ?

Auch wie Carsten schreibt,NTFS.

Gotti
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 18:34 - 17.03.2006

@carsten
Mein Rechner ist nicht sehr schnell (Laptop) und an Linux traue ich mich erst recht nicht ran, zumal das auch Platz braucht.
Weiterhin ist die Umstellung auf NTFS ja auch eine mittelschwere Mammutaktion, oder ?

Gruß Martin

caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 19:24 - 17.03.2006

Also unter XP geht das sehr einfach: mit Start->Ausführen->CONVERT C: /FS:NTFS /V kannst Du die Festplatte C von FAT in NTFS konvertieren. Hat den Nachteil einer kleinen Clustergröße, daher ist es besser gleich NTFS bei der Installation zu wählen. Mit erwähnen sollte man, daß die Konvertierung nur mit Programmen wie "Partition Magic 7" wieder rückgängig gemacht werden kann.
MfG Carsten
PS: Datensicherung heißt hier natürlich das Stichwort der Stunde - wie bei allen Operationen am System
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 14:03 - 18.03.2006


Vielen Dank für die Informationen !

Gruß Martin

Seiten mit Postings: 1

- Benutzerkonten FAT 32 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Benutzerkonten FAT 32
 



Version 3.1 | Load: 0.004836 | S: 1_2