GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› welche Grafikkarte?
 


Autor Mitteilung
Bert
Boardjunior

Beiträge: 42


Gesendet: 15:22 - 27.07.2005

GutenTag

Was ist eigentlich nun prinzipiell vorteilhafter eine Grafikkarte memory shared (also eine die auf den Arbeitspeicher zurückgreift)?
Kann man das gleichsetzen mit AGP, da ja dort auch der Hauptspeicher zur Verfügung gestellt wird?
Oder sollte man eine Grafikkarte mit eigenem Speicher wählen und an welchen Bezeichnungen erkennt man diese in einem PC- Komplettangebot?

Ist z.B. folgende eine, die nicht auf den Hauptarbeitspeicher zurück greift?

ATI Radeon 9250SE - 128MB
TV-out - DVI


Danke

Bert



was, wie, wieso, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm!
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 16:10 - 27.07.2005

hallo Bert,
in der genannten letzten Graka ist es eine mit eigenem Speicher.
Das sollte man auf jeden Fall vorziehen.

Schau mal hier bei Deichkind's Seite rein......http://www.computer-greenhorn.de/grafikkarten.htm

Gruß Rolli
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 16:52 - 27.07.2005

Shared Memory ist der blanke Horror, und wirklich nur für Office Rechner interessant. Die 9250 SE ist wie Rolli schon sagt eine reine Grafikkarte mit eigenem Speicher. Kann man nicht mit AGP gleichsetzen, hat damit nix zu tun.

Shared Memory ist als solcher immer gekennzeichnet.Musst du beim Kauf drauf achten. Kannst auch ein Angebot vor dem Kauf hier posten. Dann sehen wir uns das gerne an.

Seiten mit Postings: 1

- welche Grafikkarte? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› welche Grafikkarte?
 



Version 3.1 | Load: 0.002290 | S: 1_2