GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Meldung im Netz
 


Autor Mitteilung
mumbolino
Boardkönig

Beiträge: 1673


Gesendet: 12:42 - 26.01.2004

Bei mir kommt ab und zu die Meldung
in der Norton Firewall"Ein Remotecomputer versucht auf ihr System zuzugreifen"Was ist ein Remotecomputer!
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 14:51 - 26.01.2004

Remotecomputer das sind nach meinem Wissen nach Computer die das Microsoftnetzwerk nutzen um auf andere PCs zuzugreifen! Guck mal bei Netzwerkverbindungen und dann Eigenschaften deiner Internetverbindung und dann auf das Menü NETZWERK und dort die Haken bei Client für Microsoft-Netzwerk und bei Dateifreigabe weg klicken.
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 15:36 - 26.01.2004

Yo, ist so eine Art Fernsteuerprogramm zwischen 2 Computern. Damit kannst du quasi von einem PC A in Chile Daten von Computer B in Köln abrufen, Die Meldung an sich ist nicht gefährlich, solange du keinem Hacker gestattest das Programm zu installieren !!
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 15:59 - 26.01.2004

Wenn sich deine Firewall meldet würde ich schon hellhörig werden. Kann sein das es sich um einen Remote Access Trojaner handelt. Ziemlich böse Sache, und hochintellegenter Lausch Trojaner. Ein RAT besteht aus 2 teilen, dem Client und dem Server. Der Hacker versucht den Server auf deinem Computer unterzubringen. Wenn er das schafft , wird dein PC zum "Victim". Der Rat Client kommuniziert dann über einen explizierten Port mit dem RAT Server.
mumbolino
Boardkönig

Beiträge: 1673


 

Gesendet: 19:47 - 26.01.2004

Wo stellt man denn überhaupt den Port ein,mit den man ins Netz geht.
Es wird ja immer von geöffneten PoRTS GESPROCHEN
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 20:20 - 26.01.2004

den brauchst du nicht einzustellen. Die Firewall in ihren Standardeinstellungen weiss schon ziemlich genau an welchem Port ein Trojaner stecken könnte und wo nicht. Du hast ja letztlich auch die meldung bekommen, dass jemand auf dein System zugreifen möchte. Das ist schon mal gut.. Die Firewall prüft jedes einzelne Datenpaket, und "guckt in einem Buch mit 7 Siegeln" nach ob es nach aussen möchte, oder ob es sich um ein ICMP Ping Request handelt.. In dem Fall sollte der Zugriff verweigert werden. Zugriffsversuche sind übrigens absolut nicht selten und sollten dich nicht verwundern. Durchschnittlich wird jeder Surfer einmal pro Sitzung gescannt. Die Firewall wird immer mal wieder Warnungen versenden - aber nicht hinter jeder Warnung steckt ein Angriff !! Viele Hinweise erfolgen durch vollkommen normale Ereignisse.

Seiten mit Postings: 1

- Meldung im Netz -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Meldung im Netz
 



Version 3.1 | Load: 0.002909 | S: 1_2