Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› Orts- und Gewässernamen —› Wormditt (Ort)
 


Autor Mitteilung
B. Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 756


Gesendet: 10:35 - 18.03.2007

Ostpreußen, Pogesania

* prußisch "wurammans, uremmans, wurs" = alt
+ "median" = Wald
oder "ditun" = hinlegen

Frei übersetzt: alte Siedlung im Wald.

Eine Ableitung aus Warmia (später Ermland) dürfte unwahrscheinlich sein, da Wormditt in der Landschaft Pogesania liegt.


Ortsname:
* Wurmdit/ Wormedith (1308 )
* Wurmedyten (1313)
* Wormenyt (1319)
* Wormditen/ Warmediten (1326)
* Wormendith (1343)


Landeskunde:
* Der Ort war schon in altpreußischer Zeit eine Marktstätte und wurde 1313 urkundlich als Stadt belegt und von Bischof Eberhard mit einer Handfeste beliehen. Agnes Miegel besang die imposante Backsteinkirche, die durch Anbauten von Kapellen ein viertes und fünftes Schiff erhielt.

Im Turm des gotischen Rathauses hing die älteste Glocke des Ermlandes, und der Markt war von Laubenhäusern umgeben.


Weitere Informationen:
* http://de.wikipedia.org/wiki/Wormditt
* http://www.ostdeutsches-forum.net/preussen/ostpreussen/Stadt/wormditt.htm

Seiten mit Postings:

- Wormditt (Ort) -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Orts- und Gewässernamen —› Wormditt (Ort)
 



Version 3.1 | Load: 0.002857 | S: 1_14