Ahnenforschung im Ostdeutschen Diskussionsforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Ahnenforschung Schlesien —› Dirschkowitz, Su. Gruschka aus Landkr. Leobschütz
 


Autor Mitteilung
runi
Neuling

Beiträge: 48


Gesendet: 19:11 - 01.10.2007


Dirschkowitz (später Dirschkenhof) gehörte zum Landkreis Leobschütz, Regierungsbez. Oppeln.

Wohin kann ich mich wenden, um Familien-Daten aus der Zeit um 1900 und später zu bekommen?

Beate Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 364


 

Gesendet: 19:56 - 05.10.2007

Hallo Beate,
teile doch runi mit, dass Dirschkowitz zum Kirchspiel Piltsch gehörte,
von dem alle Kirchenbücher vor Ort erhalten sind: ~ und # ab 1629, oo ab
1693.
Gruß
Friedhard
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 09:29 - 09.10.2007

Guten Morgen ihr Lieben,

ohne eure Hilfe wäre ich sicher noch nicht so weit wie jetzt - ich habe einen Brief zur Übersetzung fertig und hoffe irgendwann auf positive Antwort aus Piltsch.

(es wird sich in Schlesien sicher um eine katholische Kirche handeln...?)

Grüße
runi
Beate Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 364


 

Gesendet: 11:37 - 11.10.2007

Mierunsken = ab 1938: Merunen, Kreis Oletzko = ab 1938: Treuburg, hatte
eigenes Kirchspiel. Das Staatsarchiv Leipzig hat hiervon verfilmte
Kirchenbücher: ~ und # 1800-1874, oo 1861-1873. Das Evangelische
Zentralarchiv Berlin hat Taufbücher von 1919-1925.
Gruß
Friedhard
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 15:23 - 19.02.2008

Hallo ihr Lieben,

ich warte schon fast fünf Monate auf eine Antwort aus Polen über Familiendaten aus dem Kirchspiel Piltsch.

Die Anfrage wurde in polnisch gestellt und an den Bürgermeister der Stadt Katscher (hat nur etwas über 6000 Einwohner) geschickt mit der Bitte, um entsprechende Weiterleitung an die zuständige Stelle.
Hatte mich erkundigt und erfahren, das Piltsch zur Stadt Katscher gehört.

An wen sonst hätte ich mich mit der Anfrage nach Familiendaten wenden können?

[Link zum eingefügten Bild]

runi
Beate Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 364


 

Gesendet: 17:58 - 20.02.2008

Die Mormonen haben die Kirchenbücher der kath. Kirchengemeinde Piltsch
von 1621 bis 1946 verfilmt. Die 8 Filmrollen können bei den
Forschungsstellen der Mormonen angefordert und eingesehen werden.
Ansonste müsste die Anschrift des polnischen Pfarramtes sein:
Parafia katolicka
Wniebowste Pana Marja
PL-48-130 (Kietrz-)Pilszcz
Beste Grüße
Friedhard
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 08:31 - 21.02.2008

Lieber Friedhard, liebe Beate,

vielen Dank für die wertvollen Informationen! Ich werde gleich an dieses Pfarramt schreiben.

runi [Link zum eingefügten Bild]
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 18:02 - 12.03.2008

Hallo ihr Lieben,

der Pfarrer hat geantwortet! Allerdings schreibt er, der Name Gruschka kommt in den Kirchenbüchern der Gemeinde Piltsch (Pilszcz) nicht vor.

Jetzt bin ich ein wenig ratlos, denn die Familie hat mit Sicherheit dort gewohnt.

Auf einem Trauungsschein von 1941 ist allerdings das katholische Pfarramt Neplachowice angegeben. Neplachowice ist direkt in der Nachbarschaft von Dirschkowitz, liegt aber im heutigen Tschechien.

Mal sehen, ob ich die Anschrift des Pfarramtes und einen Übersetzer ins tschechische finden kann [Link zum eingefügten Bild]

runi
Beate Szillis-Kappelhoff
Moderator

Beiträge: 364


 

Gesendet: 22:02 - 13.03.2008

In Tschechien konnten die Pfarrämter keine Kirchenbücher behalten. Sie
mussten vielmehr abgegeben werden. Von Neplachowitz = Neplachovice, 1965
nach Kreuzendorf = Holasovice eingemeindet, Bezirk Troppau = Opava, sind
die etwa über 100 Jahre alten Kirchenbücher im Gebietsarchiv Troppau,
die jüngeren bei der Kommunalverwaltung vorliegend.
Beste Grüße
Friedhard
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 14:47 - 14.03.2008

Hallo lieber Friedhard,

danke für die informative Auskunft [Link zum eingefügten Bild] .
Kennst du evtl. die Anschriften vom Gebietsarchiv Troppau und/oder der Kommunalverwaltung?

Da ich mit der Suche etwa um 19oo einsteigen möchte, käme als Auskunftsgeber möglicherweise sowohl die eine als auch die andere Stelle infrage... - und ich dachte schon, es konnte diesmal einfacher sein [Link zum eingefügten Bild]

LG runi
runi
Neuling

Beiträge: 48


 

Gesendet: 18:57 - 16.03.2008

Hallo Friedhard,

noch eine andere Frage dazu:

[quote="Friedhard"]Die Mormonen haben die Kirchenbücher der kath. Kirchengemeinde Piltsch
von 1621 bis 1946 verfilmt.[/quote]

Gehe ich recht in der Annahme, das ich nach dem jetztigen Stand der Dinge, die Mormonen nicht mehr für eine Auskunft bemühen kann?

runi

Seiten mit Postings: 1 2

- Dirschkowitz, Su. Gruschka aus Landkr. Leobschütz -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Ahnenforschung Schlesien —› Dirschkowitz, Su. Gruschka aus Landkr. Leobschütz
 



Version 3.1 | Load: 0.004204 | S: 1_6