Geraniumforum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Geraniumarten und Sorten —› Monster-Rozanne
 


Autor Mitteilung
Rosemarie_harz
registriert

Beiträge: 7


Gesendet: 13:47 - 30.08.2008

Hallo,

vorab:
1. ich wusste, dass die Rozanne sehr raumgreifend wird.
2. ich war zu gierig

Ich hatte letzten Herbst vier Rozanne-Pflanzen bei Gaissmayer bestellt und ausgepflanzt. Im Frühjahr, als ich noch nicht sehen konnte, ob sie wirklich den Winter überstanden hatten, bin ich - wirklich zufällig - auf dem Weg zu meinen Eltern in ein Gartencenter gegangen. Und die hatten auch die Rozanne - schon so richtig als erkennbare Pflanzen und ich habe mir nochmal vier Stück gekauft. Zu meiner Entschuldigung möchte ich sagen, dass die Rozanne hier, wo ich wohne nicht so einfach zu kaufen ist.
Die vier aus der Herbstpflanzung taten sich etwas schwer, aber irgendwann war dann doch ein Mini-Austrieb zu sehen. Die vier neuen zickten dafür etwas. Ich musste vertrocknete Triebe abschneiden usw.
Aber dann haben 2, eine aus der Herbstpflanzung und eine vom Frühjahr, den Turbo eingeschaltet und Ausmaße erreicht, die ich vielleicht für in ein, zwei Jahren erträumt hätte.
Die größte hat schon den Quadratmeter erreicht.
Alle Pflanzen haben von der Bodenbeschaffenheit und den Lichtverhältnissen ziemlich gleiche Bedingungen.

Nun meine Fragen:
Verträgt die Rozanne auch lichten Schatten?
Wann kann ich sie am besten umpflanzen?
Und kann ich die Triebe beim Umpflanzen unbesorgt einkürzen? Ich möchte nicht warten, bis sie komplett eingezogen ist - dann könnte es bei uns schon recht kalt sein.

Vielen Dank für eure Hilfe

Rosemarie
Katrin
Moderator

Beiträge: 361


 

Gesendet: 09:11 - 04.09.2008

Hallo Rosemarie,
'Rozanne' Verträgt sehr wohl auch lichten Schatten, allerdings bekommt sie dann nicht ganz so viele Blüten und wird mitunter etwas staksig. Aber ein paar Stunden Schatten, etwa am Vormittag oder am Nachmittag, stören sie nicht. Meine steht am Nordende eines Beets (wird von Osten, Süden und Westen von Stauden beschattet) und bekommt kaum pralle Sonne, wächst aber prächtig.

Umpflanzen am besten jetzt oder im Frühling. Wenn du sie großräumig (!) ausgräbst und die Triebe wie vorgeschlagen einkürzt, wird ihr vermutlich nichts passieren. Aber lass ihr einiges an Grün noch dran, damit sie noch Photosynthese machen kann. Wenn es einen schönen Herbst gibt und du sie bis zum neuen Abwurzeln hin und wieder gießt, treibt sie eventuell sogar noch einmal durch.

LG, Katrin (die auch oft gierig ist und dann die Beete voll hat *gg*)
Rosemarie_harz
registriert

Beiträge: 7


 

Gesendet: 13:39 - 06.09.2008

Hallo Katrin,

vielen Dank für deine Antwort. Heute habe ich eines der beiden Monster versetzt. Das Wetter war dafür wunderbar - mild, feucht, bedeckt und sehr feuchter, lockerer Boden.Ich habe mich gewundert, dass der Wurzelstock recht klein war. Gleichzeitig habe ich noch eine andere Rozanne, die zur Erholung in einem Kübel geparkt war, in die Freiheit entlassen und die hatte fast einen größeren und auf alle Fälle besseren Wurzelstock bei unvergleichlich geringerem oberirdischem Wachstum als das "Monster".

viele Grüße
Rosemarie
Katrin
Moderator

Beiträge: 361


 

Gesendet: 13:05 - 17.09.2008

Hallo Rosemarie,
auf deine Beobachtung habe ich auch keine Antwort. Vielleicht war ein Tier dran? Aber wenn du sagst, es war die größere Pflanze, haben vielleicht die Nährstoffe ausgereicht und sie musste nicht so weit wurzeln wie die Topfpflanze? Solange sie gut wächst, wird schon alles passen.
VLG, Katrin
Wildrose
registriert

Beiträge: 8


 

Gesendet: 10:25 - 07.11.2008

Hallo Rosemarie!
Ich habe festgestellt, daß Rozanne immer etwas beleidigt auf Umpflanzaktionen reagiert. Außerdem hatten meine auch einen vergleichsweise mickrigen Wurzelstock im Verhältnis zu den oberirdischen Teilen...
Rosemarie_harz
registriert

Beiträge: 7


 

Gesendet: 08:52 - 05.02.2009

Hallo an alle,

das Monster hat, so lange ich es beobachten konnte, das Umpflanzen gut vertragen.
Jetzt liegt hier ganz viel Schnee. Ich berichte im Frühjahr (wahrscheinlich Mai oder noch später), wie sich die Monster weiter entwickeln.

viele Grüße
Rosemarie
Rosemarie_harz
registriert

Beiträge: 7


 

Gesendet: 07:05 - 18.07.2009

Hallo an alle,

den Monstern geht es gut. Alle - umgepflanzte wie bodenständige - haben sich im Frühjahr so verhalten, wie im Jahr davor auch. D.h. die einen haben es etwas langsamer angehen lassen, sind erst in die Höhe gewachsen, die anderen haben gleich den Turbo eingeschaltet und sind in die Breite gegangen.
Das Umpflanzen hat nicht geschadet.

viele Grüße Rosemarie

PS: ich schaue jeden Tag ins Forum, ob es etwas neues gibt - loge mich aber nicht ein
Katrin
Moderator

Beiträge: 361


 

Gesendet: 21:51 - 19.09.2009

Hallo Rosemarie,
im Sommer bin ich nicht so oft online. Im Winter oder schon im Herbst wird es einige Erneuerungen auf der Homepage geben.

Es freut mich, dass es deinen 'Rozannes' gut geht!

LG, Katrin

Seiten mit Postings: 1

- Monster-Rozanne -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Geraniumarten und Sorten —› Monster-Rozanne
 



Version 3.1 | Load: 0.005016 | S: 1_5